PROW 2014-2020 - logo UE PROW 2014-2020 - logo LGD PROW 2014-2020 - logo PROW

„Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich: Europa inwestująca w obszary wiejskie”
Strona internetowa współfinansowana jest ze środków Unii Europejskiej w ramach działania „Wsparcie dla rozwoju lokalnego w ramach inicjatywy LEADER” (RLKS-rozwój lokalny kierowany przez społeczność), poddziałania 19.4 Wsparcie na rzecz kosztów bieżących i aktywizacji Programu Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020. Cel operacji: wspieranie lokalnego rozwoju na obszarach wiejskich. Przewidywane wyniki operacji: realizacja LSR na lata 2014-2020.

Gebietsbezogene Entwicklungsstrategie - Handlungsfelder

Informacje ogólne

Handlungsfeld 1:
„Moderne Bauten und Flächen in Anknüpfung an die Traditionen des Landes der Dinosaurier“

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfelds trägt zur Umsetzung der Allgemeinen Zielsetzung: Eine die lokalen Traditionen bewahrende, aktive, integrierte und lernende Wissensgesellschaft sowie des daraus abgeleiteten spezifischen Zieles:Die lokale Gemeinschaft unterstützt aktiv die Umsetzung von Dorferneuerungsprogrammen, bei.

Eine zielgerichtete Förderung der sozialen Infrastruktur ist Grundvoraussetzung für eine Entfaltung der umfangreichen Potentiale der lokalen Gemeinschaft. Um die Aktivität der im ländlichen Raum lebenden Menschen zu fördern, sind daher entsprechende Räumlichkeiten und Objekte zur Verfügung zu stellen, um eine Begegnung der Bewohner zu ermöglichen und somit Voraussetzungen zu schaffen, Interessen entwickeln sowie lokale Traditionen kultivieren zu können.

Ein Dorf, das aktiv sein und über gute organisatorische Möglichkeiten verfügen möchte, benötigt daher eine entsprechende, öffentlich zugängliche Infrastruktur. Deshalb fördert die LAG im Rahmen der GLES Vorhaben, die mit einer Instandsetzung sowie der Ausstattung von Dorfbegegnungsstätten, der Errichtung von Spielplätzen sowie Sportstätten, der Renovierung ungenutzter Gebäude und Räumlichkeiten mit einer solchen Zielsetzung, wie unter anderem Begegnungsstätten, Museumsstuben oder Freizeitzentren im ländlichen Raum, verbunden sind.

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfeldes erfolgt unter Teilhabe der folgenden Zielgruppen:
Nichtregierungsorganisationen, Gebietskörperschaften

 

Handlungsfeld 2:
„Interessante und aktive Freizeitgestaltung“

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfelds trägt zur Umsetzung der Allgemeinen Zielsetzung: Aktive, integrierte und lernende Wissensgesellschaft sowie der daraus abgeleiteten spezifischen Ziele: Bewahrung und Pflege von Traditionen, Geschichte, Kultur- und Sachgütern sowie architektonischer Besonderheiten sowie Handlungsfähige und lernende Partnerorganisation, die sich für die Entwicklung einsetzt sowie aktiv an der Ausgestaltung der Förderung des ländlichen Raums teilhat, bei.

Im Rahmen der GLES werden von den Bürgerinnen und Bürgern getrageneBasisinitiativen unterstützt, die auf eine interessante und aktive Ausgestaltung der Freizeit, auf eine Bewirtschaftung der Dorfbegegnungsstätten sowie auf eine Unterbreitung von Bildungs-, Kultur- und Sportangeboten für alle Altersgruppen in den einzelnen Ortschaften gerichtet sind. Sie sollen damit angehalten werden, aktiv, integriert und gut organisiert zu sein. Ebenso werden Maßnahmen zur Verringerung von negativen Folgen der Arbeitsmigration unterstützt.

Ebenso werden Vorhaben gefördert, die zur Herausbildung intersektoraler Partnerschaften sowie eine Stärkung der Stellung von Vereinen und der Zusammenarbeit mit anderen Lokalen Aktionsgruppen im In- und Ausland beitragen.

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfeldes erfolgt unter Teilhabe der folgenden Zielgruppen:
Landwirte, Kleinstunternehmen, Nichtregierungsorganisationen einschl. kirchlicher Träger, Gebietskörperschaften, Lokale Aktionsgruppe „Land der Dinosaurier“

 

Handlungsfeld 3:

„Lern´ das Land der Dinosaurier kennen“

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfelds trägt zur Umsetzung der Allgemeinen Zielsetzung: Entwickelter Tourismus und Erholung im Land der Dinosaurier sowie des daraus abgeleiteten spezifischen Zieles: Umsetzung eines gemeinsam überwachten, kohärenten Nutzungskonzepts für die kulturellen und natürlichen Ressourcen des Landes der Dinosaurier bei.

Im Rahmen dieses Handlungsfeldes werden Vorhaben unterstützt, die zu einer besseren Kenntnis des Landes der Dinosaurier beitragen, sowohl unter den Einwohnern selbst, als auch unter Gästen und Touristen der Region. Die Lokale Aktionsgruppe fördert hierbei Vorhaben, die der Bildung, dem Marketing kultureller und kulturhistorischer Werte, der Geschichte, der Traditionen sowie der natürlichen Ressourcen im Fördergebiet dienen.

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfeldes erfolgt unter Teilhabe der folgenden Zielgruppen:
Gebietskörperschaften, kirchliche Träger, Nichtregierungsorganisationen, Kleinstunternehmen, Landwirte, freischaffende Künstler

 

Handlungsfeld 4:
„Schutz des Kultur- und Naturerbes im Land der Dinosaurier“

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfelds trägt zur Umsetzung der Allgemeinen Zielsetzung: Entwickelter Tourismus und Erholung im Land der Dinosaurier sowie der daraus abgeleiteten spezifischen Ziele: Nachhaltige Bewirtschaftung von Kultur- und Sachgütern sowie natürlicher Ressourcen zur Förderung von Tourismus und Erholung sowie Förderung von Landferienhöfen, Landpensionen sowie im Bereich Tourismusdienstleistungen tätiger Firmen, bei.

Im Rahmen dieses Handlungsfeldes werden Vorhaben unterstützt, die zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung sowie zielgerichteten Hervorhebung der Kultur- und Naturlandschaft des „Landes der Dinosaurier“ sowie der hiermit verbundenen kulturellen und kulturhistorischen Werte beitragen. Die Lokale Aktionsgruppe fördert Vorhaben, die an diese Werte anknüpfen. Insbesondere werden Schutz sowie Instandsetzung und Instandhaltung von Kultur- und Naturdenkmälern, ihr Einsatz im Rahmen der Umsetzung gesellschaftlicher und touristischer Vorhaben, die Renovierung und Wiederherrichtung von charakteristischen Orten und Gebäude bzw. Gebäudeteile sowie die Bereitstellung von touristischer Infrastruktur unterstützt.

Die Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses Handlungsfeldes erfolgt unter Teilhabe der folgenden Zielgruppen:
Gebietskörperschaften, kirchliche Träger, Nichtregierungsorganisationen, Kleinstunternehmen, Landwirte, freischaffende Künstler
 

Autor: Administrator
Utworzono: 2011-12-18
Zmodyfikowano: 2011-12-18

Partnerzy

„Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich: Europa inwestująca w obszary wiejskie” Materiał współfinansowany ze środków Unii Europejskiej w ramach działania „Wsparcie dla rozwoju lokalnego w ramach inicjatywy LEADER” Programu Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020. Instytucja Zarządzająca Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020 - Minister Rolnictwa i Rozwoju Wsi