PROW 2014-2020 - logo UE PROW 2014-2020 - logo LGD PROW 2014-2020 - logo PROW

„Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich: Europa inwestująca w obszary wiejskie”
Strona internetowa współfinansowana jest ze środków Unii Europejskiej w ramach działania „Wsparcie dla rozwoju lokalnego w ramach inicjatywy LEADER” (RLKS-rozwój lokalny kierowany przez społeczność), poddziałania 19.4 Wsparcie na rzecz kosztów bieżących i aktywizacji Programu Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020. Cel operacji: wspieranie lokalnego rozwoju na obszarach wiejskich. Przewidywane wyniki operacji: realizacja LSR na lata 2014-2020.

Gemeinschaftsinitiative Leader+ - UnsereAktivitäten

Informacje ogólne

Im Einklang mit den Zielen und Merkmalen der Initiative LEADER+ setzen wir uns das Ziel, die unterschiedlichsten, von den Bürgerinnen und Bürgern der LEADER-Region „Land der Dinosaurier“ getragenen und mit der GLES vereinbaren Vorhaben zu unterstützen. Die Umsetzung der Gebietsbezogenen lokalen Entwicklungsstrategie soll dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen in den Dörfern entscheidend zu verbessern, indem sie aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben und es mit ihren Ideen und Vorstellungen ausgestalten sowie vor allem zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen.

 

Im Rahmen der Umsetzung unserer lokalen Entwicklungsstrategie, die von der Zwischengeschalteten Stelle, d.h. dem Marschallamt der Wojewodschaft Oppeln, bestätigt wird, wählt die LAG im Rahmen der ihr von dieser Behörde zur Umsetzung der Strategie zur Verfügung gestellten Mittel von den Begünstigten eingereichte Vorhaben aus. Die Büro-Mitarbeiterin sowie die Geschäftsführerin unterstützen dabei die Antragsteller in der Vorbereitungsphase ihres Vorhabens.

 

Diese Anträge betreffen Vorhaben, die im Rahmen der Schwerpunktachse 3 des ELER: Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum und Förderung der Diversifizierung der ländlichen Wirtschaft gefördert werden:
- Diversifizierung hin zu nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeiten,
- Gründung und Entwicklung von Kleinstunternehmen,
- Dorferneuerung und Dorfentwicklung,
sowie andere, als „Kleinprojekte“ zusammengefasste Vorhaben, die nicht im Rahmen der ELER-Schwerpunktachse 3 gefördert werden, jedoch zur Umsetzung ihrer Ziele – d.h. zu einer Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum und Förderung der Diversifizierung der ländlichen Wirtschaft in der LEADER-Region „Land der Dinosaurier“ – beitragen.

 

Begünstigte:

- Diversifizierung hin zu nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeiten:
Landwirte sowie ihre Haushaltsangehörigen gem. Sozialversicherungsvorschriften für Landwirte

- Gründung und Entwicklung von Kleinstunternehmen:
Gewerbetreibende und Selbständige, die Kleinstunternehmen gründen oder entwickeln wollen

- Dorferneuerung und Dorfentwicklung:
Gebietskörperschaften, Kultureinrichtungen, Kirchen oder andere konfessionelle Vereine und Verbände, gemeinnützige NGOs

- Kleinprojekte:
natürliche Personen mit ständigem Wohnsitz in der LEADER-Region, Gewerbetreibende und Selbständige, NGOs, kirchliche Einrichtungen und Träger, juristische Personen mit Sitz in der LEADER-Region

Zuschusshöhe:

- Kleinprojekte: 70% derzuschussfähigen Kostenbis zu einer Höchstförderung von 25.000 PLN (der Eigenanteil muss bis zu 10% betragen).

- Diversifizierung hin zu nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeiten: 50% der zuschussfähigen Kosten bis zu einer Höchstförderung von 100.000 PLN.

- Gründung und Entwicklung von Kleinstunternehmen: 50% der zuschussfähigen Kosten bis zu einer Höchstförderung von 300.000 PLN.

- Dorferneuerung und Dorfentwicklung: 75% der zuschussfähigen Kosten bis zu einer Höchstförderung von 500.000 PLN.
 

Autor: Administrator
Utworzono: 2011-12-19
Zmodyfikowano: 2011-12-19

Partnerzy

„Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich: Europa inwestująca w obszary wiejskie” Materiał współfinansowany ze środków Unii Europejskiej w ramach działania „Wsparcie dla rozwoju lokalnego w ramach inicjatywy LEADER” Programu Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020. Instytucja Zarządzająca Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2014-2020 - Minister Rolnictwa i Rozwoju Wsi